Volltextsuche

Kreissportverband Ostholstein

Seiteninhalt

15.03.2019

60.000 Euro für die Übungsleiterpauschale

Sparkasse Holstein und ihre Stiftungen setzen erfolgreiche Zusammenarbeit mit dem Kreissportverband Ostholstein fort

Von Fußball über Leichtathletik bis hin zu Hand- und Basketball: Das Sportangebot für Kinder und Jugendliche in Ostholstein ist bunt. Zahlreiche Vereine bieten dem Nachwuchs die Möglichkeit, sich körperlich zu betätigen, ob allein oder im Team. Doch wer sportlichen Erfolg haben möchte, braucht auch immer eine gute Trainerin oder einen guten Trainer an seiner Seite. "Nur dank vieler Ehrenamtlicher ist es möglich, den jungen Sportlerinnen und Sportlern optimale Trainingsbedingungen zu bieten. Sie sind eine wichtige Säule der Vereinsarbeit im Kreis", betont Birgit Kamrath-Beyer, kommissarische 1. Vorsitzende des Kreissportverbandes Ostholstein. Für ihr Ehrenamt erhalten die Trainerinnen und Trainer eine Übungsleiterpauschale. Mit einer Förderung in Höhe von jährlich 60.000 Euro trägt die Sparkassen-Stiftung Ostholstein dazu bei, diese Zahlung zu ermöglichen. "Auch in Zukunft setzen wir dieses Engagment fort", sichert Thomas Piehl, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Holstein bei einem Treffen mit dem Kreissportverband Ostholstein zu.

Von der Übungsleiterpauschale profitieren alle zertifizierten Übungsleiterinnen und -leiter im Jugendbereich. "Die Pauschale leistet einen wichtigen Beitrag, um das vorhandene Jugendsport-Angebot auch in Zukunft zu ermöglichen. Die Förderung durch die Sparkassen-Stiftung Ostholstein unterstützt uns sehr dabei, die finanziellen Mittel aufzubringen", bedankt sich Birgit Kamrath-Beyer für die Unterstützung.

"Sport zu treiben macht die Kinder und Jugendlichen nicht nur körperlich fit. Sie bekommen dabei auch viele soziale Werte vermittelt, von denen sie in allen Lebensbereichen profitieren. Daher liegt uns die Sportförderung sehr am Herzen", begründet Thomas Piehl, der selbst viele Jahre aktiv Handball gespielt hat, das Engagement. Dem stimmt auch Christina Hinz, Leiterin der Filiale der Sparkasse Holstein in Eutin und ebenfalls begeisterte Sportlerin, zu: "Ein vielfältiges Sportangebot erhöht die Lebensqualität für alle, die aktiv sind oder es werden wollen. Mit jedem Angebot steigt so auch die Attraktivität des Kreises".

Die Partnerschaft mit dem Kreissportverband hört für die Sparkasse Holstein und ihre Stiftungen aber nicht bei der Übungsleiterpauschale auf. Auch darüber hinaus unterstützen sie verschiedene Projekte mit finanziellen Mitteln ebenso wie mit Ideen und ihrem Netzwerk. "Genannt sei hier zum Beispiel der in diesem Jahr neu ins Leben gerufene Gesundheitssporttag, mit dem wir die hohe Bedeutung regelmäßiger Bewegung ins Bewusstsein rufen", so Wolfgang Ruge, Geschäftsführer des Kreissportverbandes Ostholstein.

"Gleichzeitig ist der Kreissportverband unser "Ohr" zu den Sportvereinen im Kreis", so Thomas Piehl. "Das ist enorm wichtig, um auch in unserem Kerngeschäft als Sparkasse auf die Wünsche und Bedürfnisse der Vereine einzugehen". So bietet die Sparkasse Holstein ihren Vereinskunden zum Beispiel seit Dezember neue Kontomodelle sowie ein spezielles Kundenempfehlungsprogramm an. Außerdem stellt sie ihnen die Vereinsverwaltungs-Software "S-Verein" vergünstigt zur Verfügung. "Damit entlasten wir die Vereine finanziell und organisatorsich", so Christina Hinz. Auch der Kreissportverband schätzt die Partnerschaft sehr: "Die Sparkasse Holstein und ihre Stiftungen sind wichtige Partner für den Sport im Kreis. Wir freuen uns darauf, die Zusammenarbeit in Zukunft fortzuführen", betont Birgit Kamrath-Beyer.

Bericht: Sparkasse Holstein