Volltextsuche

Kreissportverband Ostholstein

Seiteninhalt

17.03.2016

Neun Mannschaften aus Ostholstein erhielten insgesamt 4.500 Euro

Bei neun Teams von sieben Sportvereinen aus Ostholstein war die Freude groß: Sie haben in diesen Tagen während einer Veranstaltung im "Haus des Sports" beim Landessportverband (LSV) Schleswig-Holstein als Teilnehmer des Deutschen Sportabzeichens die Gutscheine für jeweils 500,00 Euro erhalten. Insgesamt also 4.500,00 Euro. "Ein tolles Ergebnis", erläuterte der Vorsitzende des Kreissportverbandes (KSV) Ostholstein, Rolf Röhling. Es sei aber auch der Verdienst des Sportabzeichenobmannes im KSV-Vorstand, Günter Frentz, "er habe sehr viel Engagement und Arbeit in seine ehrenamtliche Aufgabe gesteckt.

Im Sportpark in Pönitz fand dann die Übergabe des Geldes und der Urkunden statt. Dazu war auch der Vizepräsident des Landessportverbandes, Heinz Jacobsen, erschienen.

Jeweils zu Beginn des Jahres werden beim LSV Schleswig-Holstein in enger Zusammenarbeit mit dem Sparkassen- und Giroverband Schleswig-Hosltein die Auslosungen für die teilnehmenden Mannschaften vollzogen. Insgesamt wurden 20.000,00  Euro an die teilnehmenden Mannschaften ausgegeben. Dank sprach Günter Frentz in diesem Zusammenhang an den Sparkassen- und Giroverband Schleswig-Holstein aus, der den Betrag zur Verfügung stellte.

Teams aus Ostholstein auf Rang 2
Insgesamt hatten 153 Jugend- und 117 Erwachsenenteams aus 88 Vereinen der 14 Kreissportverbände in Schleswig-Holstein an diesem Wettbewerb teilgenommen. Vom Kreissportverband Ostholstein waren es 16 Jugend- und 28 Erwachsenenteams aus 14 Vereinen. Nach dem KSV Rendsburg-Eckernförde, die 51 Teams stellten, waren die Teilnehmer aus Ostholstein an zweiter Position der Rangliste.

Das die Mannschaften aus Ostholstein landesweit beim Sportabzeichenwettbewerb die zweite Position eingenommen haben, bezeichnete Günter Frentz als eine "klasse Leistung". Dass am Ende aber neun von 270 teilnehmenden Mannschaften jeweils 500,00 Euro abräumen konnten, sei bedeutungsvoll.

Ostholstein: 2.579 Sportabzeichen
Im Kreissportverband Ostholstein wurden im vergangenen Jahr 1.564 Sportabzeichen für Kinder und 1.015 Sportabzeichen für Erwachsene abgelegt (also 2.579). Im nördlichsten Bundesland haben 25.768 Kinder, Jugendliche und Erwachsene die Bedingungen für das Deutsche Sportabzeichen erfüllt. Für den Vizepräsidenten des Landessportverbandes, Heinz Jacobsen, ist die Bedeutung des Engagements der Sparkassen für das Sportabzeichen gar nicht hoch genug einzuschätzen, wie der LSV-Vertreter bei der Veranstaltung in Pönitz betonte. "Sport macht gemeinsam besonders viel Spaß und gerade der Sport mit der Mannschaft ist ein großartiges Lernfeld für Groß und Klein", sagte Jacobsen in der voll gefüllten Halle des Sportparks in Pönitz.

Frau Sadan Omer Uglou von der Sparkasse Holstein ist die Förderung des Team- und Mannschafts-Wettbewerbs im Rahmen des Deutschen Sportabzeichens ein wichtiges Anliegen: "Wir als Sparkasse unterstützen diesen Wettbewerb, die auch unterschiedliche Sportdisziplinen aufweisen. Wir machen das, weil wir der Überzeugung sind, dadurch Kinder, Jugendliche und Erwachsene zum regelmäßigen Sporttreiben zu animieren", sagte die Leiterin der Sparkassen-Filiale in Pönitz.

Die Geldgewinner
Hier noch einmal die Gewinner:
TSV Malente (Fußball Alt-Liga und Jugend 2), TSV Schönwalde (Fußball, 1. Herren und F-Jugend), TSV Fissau (Ski-Gymnastik), NTSV Strand 08 (Triathlon), TSV Heiligenhafen (Leichtathletik Jugend), Sportvereinigung Pönitz (Jugend-Freizeitsport) und die JSG Fehmarn (Fußball, 1. E-Jugend).

"Dieser Erfolg ist nur möglich, weil wir wirklich sehr gute Sportabzeichenbeauftragte in unseren Vereinen haben, mit denen die Zusammarbeit einfach Spaß macht", betonte Günter Frentz. Die engagierte Arbeit der Vereinsobleute sei beispielhaft. Frentz erwähnte hier insbesondere Horst Lubes vom TSV Fissau sowie Melanie Lindau vom TSV Schönwalde.


Gruppenfoto DSA-Teamwettbewerb