Volltextsuche

Kreissportverband Ostholstein

Seiteninhalt

16.06.2014

Bedingungen für das Sportabzeichen jetzt auch im Buch abgedruckt

Die Absolvierung der Prüfungen für das Deutsche Sportabzeichen für das Jahr 2014 kann losgehen. Den Start dazu hat der Vertreter für das Deutsche Sportabzeichen im Kreissportverband (KSV) Ostholstein, Günter Frentz, in diesen Tagen in Bad Malente gegeben. Er überreichte an ausgewählte Sportabzeichenprüfer das vom Sparkassenverband Schleswig-Holstein finanzierte Buch mit den einzeln aufgeführten Bedingungen, "eine tolle Angelegenheit, dass wir jetzt jedem Prüfer dieses Handbuch geben können", betonte Frentz.

Im Rahmen einer Sportabzeichen-Förderung haben die Sparkassen im Land direkt den 2.500 ehrenamtlich tätigen Prüferinnen und Prüfern die Arbeitsmaterialien in Form von Ringbüchern mit den aktuellen Sportabzeichen-Bedingungen sowie praktische Klemmbretter und Kugelschreiber zur Erleichterung der Arbeit zur Verfügung gestellt. Die Sparkassen fördern damit den Wettbewerb für Familien und Paare, Vereine und den erfolgreichen Team-Wettbewerb für Mannschaften mit dem Motto "Mein Team macht das Sportabzeichen". Diese Unterstützung soll, so heißt es in einer Mitteilung der Sparkasse, auch als Dank für den unermüdlichen Einsatz im Dienste des Sportabzeichens sein.

In Bad Malente war von der Sparkasse Holstein der Leiter der Zweigstelle in dem Kneippheilbad, Florian Affeldt, Gastgeber des Empfanges zur Übergabe der Ringbücher. Günter Frentz als Beauftragter für das Sportabzeichen sowie Rolf Röhling als Pressesprecher des KSV Ostholstein wiesen auf die Bedeutung des Engagements der Sparkassen für das Deutsche Sportabzeichen hin. "Ohne unsere Prüferinnen und Prüfer im Land, die ehrenamtlich für den Sportorden tätig sind, würde das Sportabzeichen nicht funktionieren", sagte Günter Frentz. Die Prüfer sind nicht nur für die Abnahme des Sportabzeichens verantwortlich, sondern trainieren auch die Interessierten für das Sportabzeichen, organisieren Treffs und erledigen in ihren Vereinen alles rund um das Sportabzeichen. KSV-Vorstandsmitglied Rolf Röhling sprach dafür den Prüfern mit Günter Frentz an der Spitze den Dank des Kreissportverbandes aus.

Florian Affeldt stellte die Absicht der Sparkasse Holstein, die Maßnahmen für das Deutsche Sportabzeichen zu fördern, in den Vordergrund seiner Rede. "Die Sparkassen leisten diesen Beitrag, weil wir es für wichtig halten, möglichst viele Kinder, Jugendliche und Erwachsene zum regelmäßigen Sporttreiben zu animieren. Das Training für das Deutsche Sportabzeichen, das sich an den motorischen Grundfähigkeiten orientiert, ist dafür das ideale Fitnessangebot".

In Bad Malente nahmen Horst Lubes (TSV Fissau), Elke Koch (Polizei-SV Eutin) sowie Uwe Düring (TSV Malente) die ersten Ringbücher mit den aktuellen Sportabzeichen-Bedingungen entgegen. Dabei betonte Günter Frentz die aktuellen Zahlen der Sportabzeichenabnahme aus dem Vorjahr. In Ostholstein erfüllten im Jahr 2013 insgesamt 2.236 Personen die Bedingungen für das Deutsche Sportabzeichen.

Übergabe DSA-Buch

 

 

 

 

 

 






In der Zweigstelle Malente der Sparkasse Holstein übergab Zweigstellenleiter
Florian Affeldt (links) die Bücher an (von rechts) Uwe Düring (TSV Malente),
Elke Koch (Polizei-SV Eutin) sowie Horst Lubes (TSV Fissau). Zweiter von
links ist Günter Frentz als Beauftragter für das Deutsche Sportabzeichen
im KSV Ostholstein.