Volltextsuche

Kreissportverband Ostholstein

Seiteninhalt

16.06.2014

Der LSV stellt an 15 Orten Hinweistafeln auf

Heiligenhafen ist einer der Standorte

Großer Bahnhof an dem von der Sonne verwöhnten Yachthafen in Heiligenhafen: Der Landessportverband (LSV) Schleswig-Holstein stellte dort sein neues Buch "Wassersport - natur(a)verbunden in Schleswig-Holstein vor und baute gleichzeitig eine Hinweistafel auf, auf dem die Wassersportler zu mehr Rücksicht für die Natur gebeten werden.

In Fortführung seiner im Jahr 2011 begonnenen Informationskampagne zum Thema "NATURA2000 und Sport" veröffentlicht der LSV das neue Buch und stellt an insgesamt 15 Stellen landesweit die Hinweisschilder "Naturschutz und Sport" auf. Der Vizepräsident der Dachorganisation aller Sportvereine und Kreissportverbände, Wolfgang Beer, betonte dabei, dass der LSV sich aktiv für den Sport, die Schonung der Natur und Landschaft einsetzen wird, "nur die Wege dahin müssen aufgezeigt werden". Einen Teil darin sieht der LSV auch in dem neu herausgegebenen Buch, hier sind nach intensiver Vorarbeit von Experten nicht nur die schönsten und besten Stellen für die Ausübung von Wassersport im nördlichsten Bundesland ausgewiesen, hier sind auch von Experten Vorschläge gemacht worden, wie man schonend mit der Natur und der Schonung der Landschaft umgehen kann.

Klaus Dürkop, einer der Autoren des Buches und Referent des NABU für das Naturschutzgebiet Graswarder in Heiligenhafen und früherer Landesnaturschutzbeauftragter, forderte mehr Nachdruck, dass gesetzliche Regelungen gefunden werden müssen, damit in der Natur treibende Sportler diese nicht verschandeln. Er berichtete unter anderem davon, dass Wasserskiläufer in jüngster Zeit direkt am Graswarder "mit tollem Getöse" vorbeigerauscht sind, "das schadet der Natur und die dort lebenden Wildvögel".

Das Buch "Wassersport - natur(a)verbunden in Schleswig-Holstein" wurde vom Sparkassenverband Schleswig-Holstein finanziell maßgeblich unterstütz. Die Leiterin der Sparkassenfiliale Heiligenhafen, Christel Georgi, würdigte die Tatsache, dass der LSV in Heiligenhafen die Hinweistafel aufgestellt hat, "damit wird der in dieser Stadt betriebene Naturschutz gewürdigt und gleichzeitig werden die Wassersportler zu noch mehr Rücksicht aufgefordert".

Der Kreissportverband (KSV) Ostholstein würdigte ebenfalls die Herausgabe des Buches und die landesweite Aufstellung der Hinweisschilder. Vorstandsmitglied Rolf Röhling sprach davon, dass die Sportler damit selbst Initiative ergriffen haben, die Wassersportler zu mehr Rücksicht für die Natur und die Einhaltung der Landschaft zu bitten. In Heiligenhafen als eines der in Ostholstein liegenden Zentren für den Wassersport an der Ostsee sei dies ein idealer Standort für ein solches Hinweisschild.

Wolfgang Beer betonte, dass für die Aufstellung der Hinweistafeln und das Buch insgesamt eine Summe von 75.000,00 Euro ausgegeben wurde, ohne die Unterstützung des Sparkassenverbandes Schleswig-Holstein sei diese Investition nicht möglich gewesen. "Die Summe dieser bundesweit einzigartigen Informationssysteme unterstreicht den Servicegedanken des Landessportverbandes und gibt wertvolle Planungshilfen für sportliche Aktivitäten in der Natur, leistet einen innovativen Beitrag zum Naturschutz und dient damit letzlich auf der Tourismusförderung im Sportland Schleswig-Holstein", sagte der LSV-Vizepräsident.

Das Buch ist im Buchhandel für 9,90 Euro erhältich (ISBN 978-3-529-05399-3). Eine begleitende, kostenlose "App" bietet Interessierten die Buchinhalte auch in digitalem Format.

Hinweistafel Naturschutz und Sport

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Am Yachthafen von Heiligenhafen stellte der LSV eine Hinweistafel
"Naturschutz und Sport" auf. Darin werden die wassersporttreibenden
Sportler zu mehr Rücksicht für die Natur aufgefordert und auf die
Beachtung der bestehenden Hinweise gebeten.
Foto: Rolf Röhling