Volltextsuche

Kreissportverband Ostholstein

Seiteninhalt

22.11.2017

Sportjugend verleiht den Förderpreis "Kein Kind ohne Sport!" 2017

TSV Lensahn von 1924 e.V. für besonderes Engagement zugunsten sozial benachteiligter Kinder ausgezeichnet.

Von der Sportjugend Schleswig-Holstein wurden am 20.11.2017 in Kiel neben dem TSV Lensahn noch weitere drei Sportvereine und ein Sportverband mit dem Förderpreis ausgezeichnet.

Neben der anerkennenden Auszeichnung können sich die Preisträger über eine zweckgebundene Förderung in Höhe von jeweils 1.500,00 Euro freuen. Von einer Jury wurden sie aus insgesamt 51 Vereins- und Verbandsbewerbungen ermittelt.

Der TSV Lensahn ist der erste Verein in der Geschichte des Förderpreises "Kein Kind ohne Sport!", der die Auszeichnung bereits zum zweiten Mal erhält. Bereits im Jahr 2013 bekam der TSV diese Unterstützung für seine psychomotorische Sportgruppe. In diesem Jahr wurde nun das Engagement des TSV Lensahn für Flüchtlinge und Asylbewerber gewürdigt. Ziel des Vereins ist es, die unbegleiteten minderjährigen Flüchtlinge in den Verein und die örtliche Gemeinschaft zu integrieren. Durch ein regelmäßiges, gemeinsames Training mit den Fußballspielern aus der Umgebung und den neu angekommenen Jugendlichen ist eine schnelle Kontaktaufnahme möglich. Neben dem Spaß am Sport in einer Mannschaft lernen die jungen Fußballer, Verantwortung für sich und ihre Mitspieler zu übernehmen. In der Freizeit erhalten sie so zusätzliche Strukturen und erlernen leichter die deutsche Sprache. Inzwischen bilden 45 männliche Jugendliche aus verschiedenen Nationen zwei Teams.

Insgesamt fördert der TSV Lensahn auf diese Weise die interkulturelle Akzeptanz im gesamten Ort und leistet damit einen hohen Anteil zur Integration der neu aufgenommenen Flüchtlinge, die sowohl bei der Ausstattung mit Sportbekeidung als auch bei Behördengängen und der Suche nach Ausbildungsplätzen vom Verein bestmöglich unterstützt werden.

TSV Lensahn - Förderpreis 2017

  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


vlnr.: Michael Meuel (Geschäftsführer Firmengruppe Hugo Hamann),
Hans-Jakob Tiessen (LSV-Präsident), Marion Blasig (stellv. SJ-Vorsitzende und
Förderpreis-Laudatorin), Henning Steffen und Astrid Müller (beide TSV Lensahn),
Ove Rahlf (Vertreter des Ministeriums für Inneres, ländliche Räume und Intergration
des Landes Schleswig-Holstein), Frank Müller (TSV Lensahn), Matthias Hansen
(SJ-Vorsitzender), Hakim Kahdemi (TSV Lensahn), Anneke Borchert (Vertreterin
Autokraft GmbH, Kiel).